Auf Retrotrip mit der ABBA-Tribute-Band

Auf Retrotrip mit der ABBA-Tribute-Band

Main Post

vom 27.03.2018

Glitzer, Glamour und Songs für die Ewigkeit: ABBA ist Kult, selbst heute noch. Mehr als 35 Jahre nach der Auflösung gehört die legendäre schwedische Popgruppe noch immer zu den erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte und wird zigfach gecovert, wie auch am Wochenende in der Grafenrheinfelder Kulturhalle.

Auf der Bühne: „AKKA – The Abba Tribute Show“ aus Italien, eine achtköpfige Formation, die die knapp 300 Besucher mit auf einen nostalgischen Klangtrip in die glitzernden 1970er-Jahre nahm. „So let the Party started“ lautete das Motto, dem eine ganze Reihe von Besuchern im bestuhlten Saal gerne folgten. Die Stimmung war bestens, die Tribute-Band machte ihre Sache wirklich gut und stürzte sich mit erfrischendem Charme in die doch ziemlich großen schwedischen Fußstapfen.

Neben den vier musikalisch erfahrenen Hauptakteuren Angela Castellani (Agnetha), Irene Pertile (Frieda), Luca Zabbini (Benny) und Carlo Gorio (Björn) komplettierten Bassist Pier Brigo, Schlagzeuger Stefano Zanon, sowie die beiden Backgroundsängerinnen Olivia Theissen und Miriam Romano das Ensemble. Mit vielen schrillen Glitzerkostümen, Schlaghosen, Hüten und ähnlicher Haarpracht kamen die Sängerinnen nicht nur stimmlich den Originalen recht nahe, während die beiden Herren zum Glück auf die zumeist unsäglichen „Lookalike“-Perücken verzichteten und dafür mit ihrem instrumentalem Können punkteten.

Ein Welthit jagte den nächsten. Songs für die Ewigkeit, die auch jüngere Besucher dank Abba-Revival in den 1990ern, verschiedenen Musicalproduktionen und dem filmischen Kassenhit „Mamma Mia“ mitschmettern konnten. Auf der Bühne bewies das ein Projektchor, mit dem sich Katrin Di Gioia von der musikalischen Gern-Lern-Insel Gaibach nach einem Zeitungsaufruf für den Auftritt beworben hatte und prompt genommen wurde

Bilder und Bericht von Daniela Schneider in der Main Post vom 27.03.2018.

Den vollständiger Bericht lesen Sie hier unter: https://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Theater-Musikgeschichte;art763,9922011