Warning: setcookie() expects parameter 3 to be integer, float given in /kunden/531307_07548/webseiten/resetproduction-de/production/public/wp-content/plugins/qode-news/lib/helpers-functions.php on line 269
Forever Queen - Dem Original sehr nah! - Reset Production
 

Forever Queen – Dem Original sehr nah!

Forever Queen – Dem Original sehr nah!

Wochenblatt

vom 27.01.2020

Eine großartige Show lieferten die vier Musiker von „QueenMania“ im Mutterstadter Palatinum ab. In einer fast zweistündigen Darbietung wurden Songs von der gigantischen Band „Queen“ in einer besonderen Live-Performance zum Leben erweckt. Alle Mitglieder der italienischen Band „QueenMania“ sind international sehr gut ausgebildete, erfahrene Musiker und Darsteller. So schlüpfte Sänger Sonny Ensabella in die Figur des unvergessenen und einzigartigen Freddy Mercury. Die Erwartungen waren somit sehr hoch. Mimik, Gestik und Gesang waren dem Original, wie in der Vorankündigung beschrieben, sehr nah. Nach den ersten rockigen Stücken leitete Bassist Fabrizio Palermo „Under pressure“ ein, womit an die legendäre Zusammenarbeit mit David Bowie erinnert wurde. Im Duett mit der Gastsängerin und Sopranistin Sylvie Gallant schmetterte man „Who want’s to live forever“ und „Barcelona“ in die sehr gut gefüllte Halle. Gitarrist Tiziano Gianpieri gab die Solis von Queen’s Brian May in einer unglaublichen Genauigkeit, Qualität und technischer Finesse wieder.

So erreichte man mit dem Titel „Love of my life“ in der „kleinen Besetzung“, Akustikgitarre und Gesang, genau die Gefühlswelt der Besucher. Das durch die Bestuhlung anfänglich zurückhaltend wirkende Publikum ließ spätestens nach der zwischenzeitlichen Pause die Halle beben. Dies unterstützten neben den immer wieder eingespielten Video-Clips auch die Ausflüge des Sängers ins Publikum sowie das mit Lichteffekten gespickte Schlagzeugsolo von Simone Fortuna. Die annähernd 600 begeisterten Musikfans im Palatinum erlebten dann noch einen Hit nach dem anderen – natürlich auch „Bohemian Rhapsody“. Als Zugabe durfte natürlich „We will rock you“, „We are the champions”, “Friends will be friends”, als auch „God save the queen“ nicht fehlen um dem Abend den typischen original „Queen“-Abschluss zu verleihen.
Die Band erwartete nach der Show im Foyer die Fans um mit ihnen Bilder zu schießen und Autogramme zu geben. Ein unterhaltsamer Abend für alle.

Text und Bilder von Michael Hemberger veröffentlicht im Wochenblatt vom 27.01.2020.

Den kompletten Bericht lesen Sie hier.