Warning: setcookie() expects parameter 3 to be integer, float given in /kunden/531307_07548/webseiten/resetproduction-de/production/public/wp-content/plugins/qode-news/lib/helpers-functions.php on line 269
Weltreise mit den Schattenwesen - Reset Production
 

Weltreise mit den Schattenwesen

Weltreise mit den Schattenwesen

Eckenförder Zeitung

vom 19.02.2018

Wer hat es früher nicht getan? Im Licht der Nachttischlampe mit seinen Händen Schatten an die Wand geworfen und vom Krokodil bis zum Ungeheuer alles an die Wand gezaubert, was die eigene Fantasie hergab. Wer sich schon als Kind für Schattenspiele begeistern konnte, der darf eine Show des US-amerikanischen Schattenspiel-Ensemble „The Silhouettes“ auf keinen Fall verpassen. Am vergangenen Freitag war das Ensemble mit seiner Show „Amazing Shadows“ zu Gast in der mit 440 Zuschauern vollbesetzten Stadthalle.

Das neunköpfige Ensemble ist bei weitem kein unbeschriebenes Blatt. Unter der Leitung ihrer Choreografin Lynne Waggoner-Patton schafften sie es in der amerikanischen Talentshow „America´s Got Talent“ bis auf den zweiten Platz. Denn was „The Silhouettes“ auf die Bühne zaubern, hat nur wenig mit einfachem Schattenspiel zu tun. Hinter einer großen weißen Leinwand performend, erschaffen sie mithilfe eines großen Projektors, Musik und jeder Menge Tanz ein einzigartiges Spektakel. Die Tänzer lassen mit ihrer einzigartigen Körperbeherrschung und Präzision verschiedenste Tiere, Gegenstände und Gebäude in Form von Schatten auf der beleuchteten Leinwand entstehen. „Das Tanzen hinter der Leinwand ist etwas völlig anderes, als auf einer normalen Bühne. Während man dort meist in einem Rechteck tanzt, muss man durch den Projektor hinter der Leinwand in einer völlig anders geformten Fläche tanzen“, erzählt Tänzer Mathew D´ Amico.

Als es im Saal dunkel wird, halten alle Zuschauer den Atem an. Dann erscheinen die ersten Schatten vor der bunt erleuchteten und sich immer wieder verändernden Leinwand. Sie erzählen den Zuschauern die Geschichte eines jungen Liebespaares, das zusammen aufwächst und gemeinsam auf eine große Weltreise geht. Die übrigen Tänzer schaffen mit ihren Körpern auf beeindruckende Weise die jeweilige Szenerie. So stößt das Liebespaar in Kanada auf einen gigantischen Elch und in der Wüste auf ein störrisches Kamel. Natürlich stoßen die beiden während ihrer Reise auch auf einige Konflikte, die es zu lösen gilt. Doch am Ende ist die Botschaft klar: Nur die Liebe zählt!

Den vollständigen Bericht  finden Sie unter: https://www.shz.de/lokales/eckernfoerder-zeitung/weltreise-mit-den-schattenwesen-id19121661.html

Bericht in der Eckernförder Zeitung vom 19.02.2018.

Quelle: https://www.shz.de/19121661 ©2018